Montag, 6. Juni 2016

Lesung: Before us von Anna Todd


Hey,         


ich war am Mittwoch mit einer Freundin in der Mayerschen Buchhandlung in Köln Neumarkt, um dort Anna Todd zu treffen. Für alle, die sie nicht kennen: Sie ist die Autorin der berühmten After-Reihe. Ihre Bücher wurden zuerst auf Wattpad, einer Plattform, wo jeder seine Geschichten hochladen kann, veröffentlicht als Fan-Fiction zu „One Direction“. Schon bald sind ihre Bücher auch bei einem Verlag erschienen, weil „After“ auf Wattpad eine riesen Sensation war. Ich liebe diese Bücher und sie ist einer meiner liebsten Autoren. Anna Todd hat aus ihrem neuen Roman „Before us“, dem fünften Band der After Reihe, gelesen. Dies ist der erste Band aus der Sicht von Hardin erzählt. Der Schauspieler Sebastian Hagen hat den deutschen Text vorgelesen und durch den Abend hat Moderatorin Theresa Feldhaus geführt, die auch gleichzeitig als Übersetzerin fungiert hat, damit auch die Leute, die kein Englisch können oder zumindest nicht so gut, alles verstehen.


Ich und meine Freundin haben leider nur noch Plätze recht weit hinten bekommen, was ein bisschen traurig war, weil wir nicht besonders gut sehen konnten, da wirklich viele Leute da waren. Die oberste Etage der Mayerschen Buchhandlung in Neumarkt wurde fast vollständig freigeräumt, damit die zahlreichen Besucher einen Platz finden konnten. Ich würde mal schätzen, dass ca. 300 Menschen dort waren. Hauptsächlich natürlich Frauen, aber auch ein paar Männer haben sich dort hin verirrt. Beim Eingang haben wir alle ein pinkes Gummiband bekommen, was wirklich sehr niedlich aussieht. Die Lesung hat um 20.15 Uhr angefangen. Zuerst haben wir kurz mitgeteilt bekommen, wie der Abend so ablaufen würde und dann ging es auch schon los. Es war furchtbar aufregend dem Menschen so nah zu sein, der so wunderbare Bücher geschrieben hat. Zuerst hat Bastian Hagen die Stelle aus Before us, in der Hardin und Tessa sich das zweite Mal begegnen, vorgelesen. Bastian Hagen hat wirklich eine schön tiefe Stimme, die gut zu Hardin passt. Auch optisch passt er ganz gut, finde ich. Danach durften dann alle im Publikum Fragen an Anna Todd stellen. Ich versuche hier mal die, an die ich mich noch erinnern kann, mit Antwort aufzuschreiben.


Frage: Haben Sie ein Mitspracherecht bei der zukünftigen Verfilmung von After?

Antwort: Ja, Paramount ist sehr offen für meine Meinung. Ich durfte das Drehbuch sogar vor ihnen lesen. Wenn mir etwas nicht gefällt, sage ich das auch. Aber bis jetzt sieht alles wirklich sehr viel versprechend aus! Die Drehbuchautorin arbeitet sogar schon am zweiten Skript.

Frage: Warum heißen die Kinder von Tessa und Hardin Auden und Emery? Gibt es da eine Bedeutung, denn das sind ja schon sehr außergewöhnliche Namen?

Antwort: Ja, Auden steht für Jane Austen. Ich wollte ihn nicht Austen nenne, deswegen heißt er nun Auden. Und Emery kommt von Emily Bronte. Die Romane der beiden haben ja auch in meinen Romanen eine große Rolle gespielt, deshalb fand ich das sehr passend. 

Frage: Heiraten Tessa und Hardin denn noch?

Antwort: Das ist euch selbst überlassen. Ich wollte, dass sich die Leser das selbst ausdenken können. Ich glaube allerdings nicht, dass Hardin und Tessa so etwas wie eine Hochzeit brauchen, denn sie werden auch so für immer zusammen bleiben. Am Ende wollte Tessa ja nicht mehr heiraten, obwohl Hardin wollte. Ich denke, dass da auch ein bisschen Trotz dahintersteckt, weil Hardin am Anfang so sehr gegen das Heiraten war, wohingegen sie unbedingt wollte.

Nach der ersten Fragerunde hat Bastian Hagen noch eine Stelle aus „Before us“ gelesen. Diesmal die, in der Hardin Tessa auf der Toilette auf ihrer ersten Party weinen hört. Moderatorin Theresa Feldhaus hat dann gefragt, was Bastian denn denke, mit Hardin gemeinsam zu haben. Er war sichtlich überrascht und sagte direkt, darauf sei er nun nicht vorbereitet gewesen. Das Publikum einschließlich mir lachte. Schließlich antwortete er, er habe dieselben Bindungsängste und wenn er jemanden liebe, dann wie Hardin mit Haut und Haar. Nun durfte das Publikum wieder Fragen stellen.

Frage: Haben Sie vor ein Buch über Molly oder Zed zu schreiben?

Antwort: Vielleicht. Im Moment ist zwar noch nichts in Planung, aber das kann sich ja ändern. Molly und Zed sind mir wirklich ans Herz gewachsen und ich würde gerne sehen, was aus ihnen wird.

Frage: Wird Daniel Sharman die Rolle des Hardin im Film spielen?

Antwort: Das weiß ich noch nicht, aber ich finde ihn wirklich passend für die Rolle. Ich habe ihn auch getroffen und ich finde, er ist der perfekte Hardin.

Frage: Werden Sie ein Buch aus der Sicht von Auden oder Emery schreiben?

Antwort: Ich denke nicht, dass ich ein Buch aus deren Sicht schreibe, denn das würde sich komisch für mich anfühlen, da ich mich sozusagen wie ihre Mutter fühle. Ich möchte nicht so gerne in die Köpfe der beiden gucken, denn ich glaube, ich möchte teilweise gar nicht wissen, was darin vorgeht, aber vielleicht schreibe ich noch ein Buch aus der Sicht von Hardin und Tessa, wie sie zum Beispiel Audens ersten Tag in der Highschool miterleben oder wie Emery ihren ersten Liebeskummer hat.

Dann folgte etwas ganz Besonderes. Normalerweise liest Anna Todd nie selbst auf ihren Lesungen im Ausland, aber in Deutschland wollte sie eine Ausnahme machen, was natürlich sehr große Begeisterung in mir und den anderen hervorgerufen hat.
Nun kam auch schon die letzte Fragerunde. Danach durften wir uns alle zwei Bücher signieren lassen. (Ich Depp dachte, dass wir nur eins signieren lassen dürfen und hatte deswegen nur eins dabei.)

Frage: Warum ist Hardin bzw. Harry in After der Geheimnisvolle, wo das doch im echten Leben Zayn Malik ist?

Antwort: Das Buch sollte keinen Realitätsbezug haben. Die Namen von „One Direction“ waren nur dazu da, dass die Menschen sich vorstellen können, wie die Charaktere in meinen Büchern aussehen. Und natürlich habe ich diese Namen genommen, weil ich diese Band liebe und ich immer am liebsten auf Wattpad die Fan-Fictions über sie gelesen habe.

Frage: Aus welchem Land finden Sie die Cover am schönsten?

Antwort: Ich finde die aus Deutschland am schönsten und das sage ich nicht, weil ich gerade in Deutschland bin, sondern das habe ich schon in mehreren Ländern gesagt. Die Cover sind so schön, dass sich sogar die Menschen, die kein Deutsch können, sich die Cover bestellt haben, weil sie die Cover einfach so schön fanden. Ihr könnt echt froh sein, dass ihr diese schönen Cover habt. Mein zweitliebstes Cover ist das aus Japan. Es ist so süß und klein.

Frage: Welche Bücher sind denn für die nächste Zeit geplant?

Antwort: Also „Nothing less“ und „Nothing more“ erscheinen noch dieses Jahr. Das sind zwei Bücher der After Reihe, die aus Landons Sicht geschrieben sind. Sonst ist noch ein weiteres Buch in Planung, aber dazu darf ich nichts sagen. Es ist sagen wir mal etwas dunkler als After.  

Frage: War es schwer aus Landons Sicht zu schreiben?

Antwort: Ja, am Anfang schon. Ich liebe Landon, aber er ist komplett anders als Hardin. Hardin hat nie überlegt, was er sagen soll, aber Landon überlegt sich immer genau, was er sagen will, bevor er es ausspricht. Das war manchmal echt nervenaufreibend. Außerdem habe ich zuerst viel zu viele Schimpfwörter benutzt, weil ich noch sehr an Hardin gewöhnt war, aber Landon benutzt so etwas natürlich nicht so oft.

Damit war die Lesung auch schon vorbei und es folgte die Signierstunde. Plötzlich sind alle aufgesprungen und losgerannt. Auch ich und meine Freundin haben versucht möglichst weit vorne in die Schlange zu kommen, aber wir hatten Pech, denn unsere Plätze waren auf der ganz anderen Seite vom Signiertisch, weswegen wir versuchen mussten uns so schnell wie möglich nach drüben durchzuquetschen. Nun ja, wir standen ungefähr in der vorderen Mitte. Es waren noch etliche hinter uns, aber auch etliche vor uns. Es ging leider ziemlich langsam voran. Anna hat sich für alle wirklich viel Zeit genommen, was wirklich sehr lieb war. Das Blöde war nur, dass es mittlerweile schon ziemlich spät war und ich und meine Freundin einen Chemie Test und eine Englisch Arbeit am nächsten Tag schreiben würden. Es war extrem heiß und ich war nach kurzer Zeit nass geschwitzt. Aber wir haben Gummibärchen mit süßem After Design bekommen. Im Endeffekt haben wir ca. eine und eine halbe Stunden angestanden, aber es hat sich gelohnt, da ich so einer meiner Lieblingsautorinnen einmal ganz nah sein durfte. Das war echt super! Anna Todd war super lieb und sympathisch. Sie hat alle gefragt, wie es ihnen so gefallen hat und ob sie Spaß hatten und dann durften wir noch ein bisschen mit ihr reden und ein Foto mit ihr machen, nachdem sie das Buch (oder die Bücher) unterschrieben hat. Wir haben auch einen süßen Button dazu bekommen. Dann war es leider auch schon vorbei und ich bin nach Hause gefahren. Um Mitternacht war ich ca. wieder zu Hause und dementsprechend k.o.

Fazit:

Die Lesung hat sich für mich wirklich gelohnt. Es war toll Anna Todd so nah zu sein und sie war wirklich nett. Die Moderation fand ich auch gelungen. Bastian Hagen hat meiner Meinung nach einen guten Hardin abgegeben und „Before us“ wirklich gut gelesen. Ich würde jedem, der die Chance dazu hat und die After Reihe liebt, wenn Anna nochmal nach Deutschland kommt, empfehlen, zu einer ihrer Lesungen zu gehen. Es war ein unvergessliches Event mit super Stimmung. Daran werde ich mich noch lange erinnern!

Eure Nina





Kommentare:

  1. Hii♥,

    ahh Neid !! Ich hatte auch zwei Karten für die Vorlesung konnte aber dann kurzfristig doch nicht mehr hin weil es Komplikationen gab. Ich war so enttäuscht. Aber zum Glück gibt es so tolle Beiträge.
    Das mit Daniel als Hardin !! NÖÖÖ ich kann das einfach nicht einsehen das er Hardin spielen soll.
    Über weitere Bücher würde ich mich glaube ich gar nicht so freuen, klar über komplett neue Storys schon aber ich denke die Liebe und die Charaktere alle noch mehr zu vertiefen ist einfach zu viel weißt du wie ichs mein ?
    Du hast wirklich einen tollen Post darüber geschrieben!♥

    Liebe Grüße
    Ally ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ally,

      oh wie blöd :( Haha, ich finde Daniel als Hardin gar nicht so schlecht ;) Ja, ich weiß, was du meinst. Aber ich freue mich so sehr, dass diesen Monat endlich Nothing more rauskommt! :D Danke, das ist wirklich lieb von dir! :)

      Ganz liebe Grüße,
      Nina

      Löschen