Sonntag, 3. Juli 2016

Rezension: Die Beschenkte von Kristin Cashore



Titel: Die Beschenkte
Autorin: Kristin Cashore
Preis: 19.99€
Seitenzahl: 512
Verlag: Carlsen
Kaufen? Hier!


Klappentext:

Lady Katsa wird überall gefürchtet, denn sie hat die Gabe des Tötens. Doch sie ist es leid, ständig als Racheengel eingesetzt zu werden - und als sie dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, schöpft sie Hoffnung, mit ihrer Gabe auch Gutes bewirken zu können. Der Prinz fasziniert Lady Katsa. Außerdem scheint er genau wie sie ein Beschenkter zu sein. Schon bald verbünden sich die beiden, um gemeinsam in den Kampf zu ziehen und nicht nur das ...
Quelle: www.carlsen.de


Erster Satz:

In diesen Verließen herrschte vollkommene Finsternis, doch Katsa hatte einen Grundriss im Kopf.


Meinung:


Also ich habe schon viel Gutes über dieses Buch gehört und bin mit einer dementsprechend hohen Erwartung an das Buch rangegangen. Erstmal war ich ein bisschen genervt, weil das Buch keinen Ich-Erzähler hat. Ja, man könnte sich jetzt fragen, warum ich nicht vorher eine Leseprobe gelesen habe, denn dann hätte ich das ja sofort gesehen. Mhm, ich würde sagen in der Hinsicht war ich einfach zu blöd. Ich dachte mir: Ach komm, wenn das alle so gut finden, brauchst du das nicht. Na ja, ich habe die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben. Ich wusste zwar, dass ich ohne Ich-Erzähler länger brauchen würde, um in das Buch reinzukommen, aber es gibt ja auch die Bücher ohne Ich-Erzähler, die ich trotzdem toll finde wie zum Beispiel die Luna Chroniken, die Chroniken der Unterwelt und Skulduggery Pleasant. Deswegen habe ich mich todesmutig in das Buch hineingestürzt. Allerdings folgte bald Resignation, denn ich fand das Buch am Anfang richtig langweilig. Ich weiß nicht genau warum, aber es hat mich einfach nicht mitgerissen. Erst nach ca. 200 Seiten, fand ich das Buch spannend. Dann habe ich es auch in ziemlich kurzer Zeit durchgelesen, wohingegen ich mich davor quasi durch das Buch gequält habe. Daran sieht man zumindest, dass es sich manchmal lohnt, Bücher zu Ende zu lesen, auch wenn sie etwas langweilig beginnen und man schon überlegt, ob man es lassen soll. Wahrscheinlich werde ich mir die nächsten Teile auch noch irgendwann zulegen. Aber jetzt kommen wir mal zu den Charakteren. Katsa fand ich am Anfang nicht besonders sympathisch. Ich fand den Charakter erst ein bisschen flach. Ab der Mitte fand ich sie dann viel besser, weil man mehr über sie erfahren hat und ich ihre Sorge um Bitterblue und ihren Kampfgeist sehr geschätzt habe. Bo und Bitterblue waren mir von Anfang an sympathisch. Besonders Bitterblue hat mich überzeugt. Mit ihren jungen Jahren musste sie schon wirklich viel durchstehen und trotzdem ist sie ein so starkes und tolles Mädchen. Ich freue mich schon auf den letzten Teil, wo man dann noch mehr über Bitterblue erfahren kann.


Fazit:

Grundsätzlich fand ich das Buch ganz gut. Es war nur etwas schwer hineinzukommen, da mir persönlich ein Ich-Erzähler aus Katsas Perspektive besser gefallen hätte. Aber der Mitte hat mich das Buch aber doch mitgerissen. Wenn ihr kein Problem damit habt, wenn es etwas länger dauert in ein Buch hineinzukommen, würde ich euch das Buch empfehlen.


Bewertung:


Kommentare:

  1. "Die Beschenkte" ist das Buch, welches mich erst so richtig zum Lesen gebracht hat *-*
    Bei mir hat es auch erstmal eine Weile gedauert bis ich so richtig im Buch drin war, aber sobald der Punkt erreicht war, konnte ich gar nicht mehr aufhören mit lesen.. :D

    Liebe Grüße, Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      da sieht man mal, wie sich Meinungen unterscheiden können ;) Mir hat es einfach zu lange gedauert, bis ich im Buch drin war, weswegen ich nicht so begeistert vom Buch war. Lohnt es sich denn, den Rest der Reihe zu lesen? :)

      Ganz liebe Grüße,
      Nina

      Löschen
    2. Also ich fand sie gut. :D
      Sie sind zwar zwischendrin wie der erste Teil auch an manchen Stellen ziemlich langatmig, aber ich finde die Charaktere reißen einen dann wieder raus. Die sind, meiner Meinung nach, so gut ausgebaut, dass man einfach weiterlesen muss, um zu erfahren was mit denen passiert..oder nicht passiert.. :'D

      Liebe Grüße! :)

      Löschen
    3. Na, dann sollte ich die Reihe vielleicht doch mal weiterlesen, weil mich würde schon interessieren, wie es weitegeht :)

      Liebe Grüße,
      Nina

      P.S. : Entschuldige, dass ich erst so spät antworte!

      Löschen